Gottfried Silbermann - Leben und Werk

Dem bedeutendsten sächsischen Orgelbauer Gottfried Silbermann ist ein Großteil der Dauerausstellung gewidmet. Neben Unterlagen zu seinem Leben und zahlreichen Orgeldokumentationen zu seinem großartigen Werk können die Besucher der Königin der Instrumente einige ihrer Geheimnisse entlocken und erfahren etwas über die Hohe Kunst des Orgelbaus.
Das Museum verfügt über eine klingende Orgel, einer Original-Kopie von Kristian Wegscheider. Das Original baute Silbermann 1732/33 für die Dorfkirche in Etzdorf. Es befindet sich heute in der Krypta des Bremer Doms. An der Frauensteiner Museumsorgel finden mehrmals im Jahr Konzerte statt. Sie kann auch für Orgelvorspiele mit einem der ortsansässigen Kantoren gebucht werden.

Post- und Verkehrsgeschichte

Hier können die Besucher herausfinden wie schwierig und langwierig die Nachrichtenübermittlung in Zeiten vor E-Mail und SMS sich gestaltete - von Postmeilensäulen, historischem Postwesen und ersten Fernschreibern erzählt dieser Ausstellungsteil.
Kleinbahnfreunde finden Interessantes zur historischen Schmalspurbahn Klingenberg/Colmnitz-Frauenstein.